Logo
Tulpen Stiefmuetterchen Waterperry Herrenhaeuser Gelbe Blume

Japanischer Garten in Kew gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 592

Queens Garden vor Kew Palace

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 593

Stauden Garten in Kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 594

Alpiner Garten mit Davies Alpine House in Kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 595

Schmetterlinge in Kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 596

Gewächshaus mit Wüstenpflanzen in Kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 597

Plan von kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 598

Staudenbeet in Kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 599

Das riesige Temperate House im Viktorianischen Stil in Kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 600

Das riesige Temperate House im Viktorianischen Stil in Kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 601

Ausstellung im Rhizotron in Kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 602

See in Kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 603

Im Japanischen Garten in Kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 604

Alte Bäume in Kew Gardens

(von Bernd Langner) Nummer des Fotos: 605

London: Kew Gardens (Nr.192)
Ort des Parkes: London    Größe:100 ha Ich war auch da und möchte diesen Park bewerten
zur Webseite des Parks
1 Bewertungen ansehen
Park/Garten in google Maps anzeigen 

Beschreibung: Die Entwicklung der kew gardens begann im 16.Jahrhundert unter dem Namen Kew Field. Hier war es die Familie Capel, die die ersten Kew Gardens anlegte, die schon damals wegen ihrer exotischen Pflanzen und den Gewächshäusern berühmt war. Zwischen 1 ....ganze Beschreibung einblenden

Beschreibung London: Kew Gardens:
Die Entwicklung der kew gardens begann im 16.Jahrhundert unter dem Namen Kew Field. Hier war es die Familie Capel, die die ersten Kew Gardens anlegte, die schon damals wegen ihrer exotischen Pflanzen und den Gewächshäusern berühmt war. Zwischen 1820 und 1840 verkam der Park zusehends. Im Jahre 1841 wurde der Garten dann im Staatsbesitz zu einem botanischen Garten umgewandelt. 2003 wurden kew gardens in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes übernommen. Der heute ca. 100 ha große Park ist nicht nur eine Attraktion für die Londoner Einwohner und die Touristen, sondern er ist auch eine bedeutende Forschungsstätte, die sich insbesondere der Pflanzenentwicklung während der Erdgeschichte widmet, wie beim Gang durch die Jahrtausende im Evolution House.Große Attraktionen sind auch die Gewächshäuser, insbesondere das riesige Temperate House, ein Denkmal aus der viktorianischen Zeit. Unter vielen Attraktionen, die sich über das gesamte Gelände verteilen sind der japanische Garten, der „Xstrata Tree Top Walkway“, bei dem man in 18 m Höhe über die Baumwipfel geht, das „Princess of Wales“ Conservatory, der alpine Garten mit dem „Davies Alpine House“ oder der Queens Garden vor dem Kew Palace. Neben den formalen Gärten und den Gewächshäusern beeindrucken auch die alten Bäume im weitläufigen Park. Sehenswert ist auch die Shirley Sherwood Gallery mit den gezeichneten Botanik Bildern.


Beschreibung ausblenden
;
Impressum/Kontakt
Eigene Anzeige

Das schönste Geschenk
für Fotografen, Maler und Zeichner
Logo Artday
Der art&day - Kalender
und Bilderrahmen
für eigene Fotos
im zeitlosen Naturholzrahmen
immer mit edlem Passepartout


Die Innovation:
rasend schneller Austausch von Bild und/oder Kalendarium

Mehr Infos unter:
www.art-and-day.de

So funktioniert es ...
Kalender